Blog-Beiträge: Literatur und Phantastik

Kazuo Ishiguro
Buchbesprechung

Fantasy vom Literaturnobelpreisträger

Kazuo Ishiguro: Der begrabene Riese
In Form und Inhalt schrieb der hochdekorierte Autor eindeutig einen Fantasy-Roman. Aber natürlich will er damit noch mehr ausdrücken, als es den Anschein hat …

Titus Müller Die fremde Spionin
Buchbesprechung

Deutsch-deutsche Spionage

Titus Müller: Die fremde Spionin
Die gegenseitige Bespitzelung der beiden deutschen Staaten war Kalter Krieg in Reinform – Stoff für einen Agententhriller, den Titus Müller aber nicht geschrieben hat.

Neil Gaiman Bücher
Buchbesprechung

Sinn-salabim

Der Bedeutungszauber von Neil Gaiman

Geschichten bedeuten immer mehr, verrät uns der Erfolgsautor. Das setzt er in ganz eigener Weise in all seinen Werken um.
Ob dies aber immer gelingt und gefällt, ist eine andere Frage.

V.Kutscher J.C.Vogt
Buchbesprechung

Berlin Babylon

Der nasse Fisch & Anarchie Deco

Volker Kutschers Kriminalromane um den Kommisar Gereon Rath spielt in dem schicksalhaften Jahr 1929 in Berlin.
Das Autorenduo J.C.Vogt greift den Erfolg auf und wendet die Story ins Fantastische … Ein sehr interessantes Experiment.

Goldenes Berlin
Thema

Goldenes Berlin

Literatur der zwanziger Jahre in Berlin
Diese faszinierende Zeit zwischen Aufbruch, Armut und Amüsement, das Ende noch nicht ahnend, schuf ein Stück Modernität.
Kurzrezensionen zu Werken von C.Moreck, I. Keun, P. Gurk, G.Tergit, V.Baum und natürlich auch E.Kästner und A.Döblin.

M.J. Sullivan und Susanne Pavlovic
Buchbesprechung

Genresk (2): High Fantasy mit Augenzwinkern

Susanne Pavlovic und Michael J. Sullivan
Die beiden AutorInnen schreiben in der Tradition des Altmeisters J.R.R.Tolkien, verleihen dem Subgenre aber ihren ganz eigenen Stil, das verschmitzte Lächeln hinter allem epischen Ernst inbegriffen.

J.S. Frank Rache
Zwischendurchgelesen

Die Kommissarin und der Mörder

Ein ungleiches Paar in J.S. Franks Krimi Rache

Die LKA-Beamtin Laura Stein ist bei ihren Ermittlungen auf den Ex-Knacki und Mörder Wolf Berger angewiesen.
Hinter diesem brisanten Verhältnis steckt viel.
Ein Krimi Noir über Rache.

Robert Jordan: Das Rad der Zeit
Buchbesprechung

Das Schicksal webt sein Muster …

Robert Jordan: Das Rad der Zeit
Mit 37 Bänden und rund 18.000 Seiten (in der dt. Erstauflage ab 1993) ist der Fantasy-Zyklus in der Länge nicht zu übertreffen.
Das Schicksalsrad dreht sich in der Geschichte fast unaufhörlich weiter, aber es eiert leider auch ein wenig. Warum?

Kazuo Ishiguro: Der begrabene Riese
Titus Müller: Die fremde Spionin
Irmgard Keun: Das kunstseidene Mädchen
Irmgard Keun: Gilgi eine von uns
Neil Gaimann: Beobachtungen aus der letzten Reihe
Neil Gaiman: Niemalsland
Volker Kutscher: Der nasse Fisch
J.C.Vogt: Anarchie Deco
Curt Moreck: Ein Führer durch das lasterhafte Berlin
Michael J. Sullivan Der Thron von Melengar. Riyria 1
S. Pavolovic Feuerjäger 1
J.S. Frank: Rache. Sammelband 1-6
R.Jordan/ B.Sanderson: Das Vermächtnis des Lichts. WoT 14
Robert Jordan: Das Auge der Welt. WoT 2
Robert Jordan: Drohende Schatten. WoT 1
Ben Aaronovitch Der Oktobermann
Ernest Cline: Ready Player One
Kris Brynn: The Shelter
Benedict Jacka: Das Labyrinth von London
Kevin Hearne: Die Hetzjagd
Jim Butcher: Sturmnacht
V.E. Schwab: Das unsichtbare Leben
Martha Sophie Marcus Die Bogenschützin
Zoe S. Rosary Die Tochter der Elemente
Kiara Kern fremdgefabelt
Marah Woolf: MondSilberLicht
Neil Gaiman: American Goods
Jennifer Rardin: Ein Vampir ist nicht genug
Cassandra Clare: City of Bones
Torsten Weitze: Nebula Convicto
Mary E. Garner: Das Buch der gelöschten Wörter
Judith Wilms: Liebe braucht nur zwei Herzen
Théophile Gautier: Avatar
Théophile Gautier: Die liebende Untote
Neil Gaiman: Der Ozean am Ende der Straße
Jennifer Armentrout: Obsidian
Karsten Dusse: Achtsam Morden
Jennifer Frost: Blutrote Küsse
Dana Grigorcea: Die nicht sterben
Themenbeiträge
➛ sortiert

Blogbeiträge-Abo

DSGVO-konform!

Blog durchsuchen
Besuche mich auf