Blogseite - Fantasy und mehr für anspruchsvolle Leser

Tosten Weitze Nebula Convicto
Buchbesprechung

Inspector ermittelt im magischen London

Torsten Weitze: Nebula Convicto. Grayson Steel und der Verhangene Rat von London

Nebel und dunkle Wolken über den mittelalterlichen Silhouetten verleihen London sein mystisches Flair. Soll ein Krimi vor magischem Hintergrund spielen, ist die englische Weltstadt sicher erste Wahl.

Beitrag 17
Buchbesprechung

Verloren in der Bücherwelt

Mary E. Garner: Das Buch der gelöschten Wörter. Der erste Federstrich
Vierzig Jahre nach der unendlichen Geschichte gibt es wieder ein Portal, durch das man sich in die Fantasiewelt der Bücher lesen kann. Mrs. Gateway’s Fine Book ist nicht nur eine alte Buchhandlung in London, sondern der Durchgang zu allen Buchwelten.

Beitrag 16
Zwischendurchgelesen

Loslassen von den unwichtigen Dingen …

Zwischendurchgelesen: Judith Wilms, Liebe braucht nur zwei Herzen

„Du liest Groschenromane“, sagt meine Frau, als sie mich mit einem ungewöhnlichen Buch auf dem Sofa erwischt. „Ist ja süß“. Erschöpft lässt sie sich neben mir in die Kissen fallen – den Blick weiterhin fixiert. „Das ist kein Groschenroman“, hebe ich zur Verteidigung an …

Zwischendurchgelesen

AVATAR – in einem anderen Körper

Zwischendurchgelesen: Théophile Gautier: Avatar (1851)
Wer James Camerons Meisterwerk des SciFi schon so oft gesehen hat wie ich, kommt um ein Buch mit diesem Titel nicht herum.
Und das schwarz-romatische Werk lohnt tatsächlich ob seiner Skurrilität, obwohl es mit dem Film nichts zu tun hat, sehrwohl aber mit den Anfängen der Fantasy-Literatur.

Der Historiker
Buchbesprechung

Vampir-Romane (4): Aus Geschichte werden Geschichten

Elizabeth Kostova: Der Historiker
Der Titel des Buches (engl. „The Historian“) ist zugleich Motto, Charakterisierung aller Hauptpersonen und Auflösung eines großen Rätsels zum Ende hin – und könnte damit kaum treffender gewählt sein. Eingleisig oder gar schmalspurig wird der Roman deshalb nicht.

Buchbesprechung

Vampir-Romane (3): Die Liebe einer Toten

Théophile Gautier: La Morte amoureuse (Die liebende Untote), Buchbesprechung
„Seit dieser Nacht hatte sich mein Leben verdoppelt, und die eine Hälfte von mir kannte die andere nicht mehr. Bald war ich ein Priester, der jede Nacht träumte, daß er ein Edelmann sei, bald eine Edelmann, der träumte, er sei ein Priester.“ (36)

Bücher 2021
Zoe S. Rosary Die Tochter der Elemente
Kiara Kern fremdgefabelt
Marah Woolf: MondSilberLicht
Neil Gaiman: American Goods
Jennifer Rardin: Ein Vampir ist nicht genug
Cassandra Clare: City of Bones
Torsten Weitze: Nebula Convicto
Mary E. Garner: Das Buch der gelöschten Wörter
Judith Wilms: Liebe braucht nur zwei Herzen
Théophile Gautier: Avatar
Théophile Gautier: Die liebende Untote
Neil Gaiman: Der Ozean am Ende der Straße
Jennifer Armentrout: Obsidian
Karsten Dusse: Achtsam Morden
Jennifer Frost: Blutrote Küsse
Dana Grigorcea: Die nicht sterben

Blogbeiträge-Abo

DSGVO-konform!

Blog durchsuchen
Besuche mich auf